Private Landbrauerei Schönram - Das Sudhaus Braumeister Eric Toft bei der Arbeit Private Landbrauerei Schönram - Der Gärkeller

Expertise


Erwähnenswert ist zweifelsohne der verwendete Hopfen. Es handelt sich um die Sorte Mandarina Bavaria, eine ganz junge Hopfensorte von der 2011 nur 250 kg weltweit geerntet wurden.

Schönramer Bayrisch Pale Ale
Bayern Wappen

Dieser Aromahopfen ist eine Kreuzung aus einem bayrischen Wildhopfen und einem  Cascade aus den Vereinigten Staaten. Dieser wiederum wurde erstmals 1972 im Bundesstaat Oregon eingeführt und ist ebenfalls eine Kreuzung zwischen einem englischen Fuggles und einem russischen Serebrianka. 

Gerade dieser Hopfen ist es, der die Mandarine und auch die Zitrusfrucht am Gaumen betont und eine dezidierte Hopfennote ausmacht. Auf der Zunge fein moussierend, lässt es im Nachtrunk schon die Vorfreude auf den nächsten Schluck aufkommen! Die Farbe, wie es sich für ein Pale-Ale gehört hell, einladende Orangenreflexe und auch die anfangs beschriebenen Kupfertöne lassen diese Spezialität elegant erscheinen.



Datenblatt

Herkunftsland: Deutschland [Bayern]
Biertyp: Vollbiere [11,0 – 15,9 °P]
Hefeart: Obergärig
Bierart: Craftbier
Bierfarbe: hell
Gattung: Vollbier
Sorte: Pale Ale
Stammwürze: 13,85 °P
Alkoholgehalt: 5,5 Vol.-%
Brauverfahren: intensive Infusionsmaische
Gärung: obergärig
Hopfenart: Hallertauer Mandarina Bavaria
Malzart: Pilsner Malz, Karamellmalz dunkel
Hefeart: obergärige Alehefe aus den USA, im offenen Bottich vergoren

Speiseempfehlungen

Pfeffernudeln mit Apfel und Käse