Brauerei Rittmayer

Expertise


Das nur leicht dunkle Kellerbier von Georg Rittmayer besticht in erster Linie durch seine Eleganz und die dezent eingesetzten Aromen von dunklem Malz. Fein verwobene Anklänge von Röstmalzsüße und der beherzt eingesetzte Hopfen lassen ein sehr ausgewogenes Geschmacksbild entstehen.

Rittmayer Hallerndorfer Kellerbier
Bayern Wappen

Bereits in der Nase verdeutlicht sich die Harmonie zwischen angenehm malzig- fruchtiger Süße, die durch feine Bittere des Aromahopfens angenehm balanciert wirkt. Am Gaumen setzt sich die Ausgewogenheit fort. Der Geschmack wird vor allem durch die klare und präzise zum Vorschein tretende Malzigkeit sowie fein- aromatische Hopfenbittere geprägt.

Deutlich spiegelt das Kellerbier seine traditionelle Bestimmung eines kräftigeren, dunkleren Bieres wider, ohne einzelne Geschmackskomponenten zu dominant in den Vordergrund zu stellen: Eine elegante Variante unter den fränkischen Kellerbieren, die vor allem durch ihre Aromenvielfalt und ihren Finessenreichtum besticht.


Datenblatt

Herkunftsland: Deutschland [Bayern]
Biertyp: Vollbiere [11,0 – 15,9 °P]
Hefeart: Untergärig
Bierart: regionale Bierspezialität
Bierfarbe: dunkel
Gattung: Vollbier
Sorte: Kellerbier
Stammwürze: 12,0 °P
Alkoholgehalt: 5,0 Vol.-%
Gährung: untergärig
Hopfenart: Aromahopfen
Malzart: Gerstenmalz
Hefeart: Rittmayer Hefe

Speiseempfehlungen

Rinderroulade auf Selleriesalat